Trio Briósh

Kein Gebäck und doch köstlich –  Trio Briósh  verwöhnt sie mit seinem unverwechselbaren musikantischen Klang in eigenen feinen Arrangements, hingebungsvoll gespielt und bei aller Nostalgie immer mit einem Hauch von ganz gegenwärtigem Glück!   

Trio Briósh spielt Musik von Astor Piazzolla, Django Reinhardt, Giora Feidmann, Toni Murena, Nino Rota, Dmitri Shostakovitsch, Jean Françaix und ein weites traditionelles Repertoire von Osteuropa bis Tango und Musette sowie anspielungsreiche Eigenkompositionen. 


“ zum Glück, einfache Fahrt „

Manchmal braucht es zum Glück nicht mehr als eine Klarinette, ein Cello und eine Gitarre – und drei Musiker, die sich seit langem mögen …


Trio Briósh spielt dieses Glück – poetisch, verschroben, verliebt, verwegen, verschworen, wie jedes rechte Glück immer flüchtig und doch nie ganz fort. 


Seine Tangos, Walzer, Klezmer, Filmmusiken – wo sind die eigentlich, wenn sie gerade keiner spielt?

Wie Sie sehen sehen sie hier weder das Trio Brioche noch das Trio Briosch sondern das Trio Briósh !?